Die FPÖ beantragt in der nächsten GR-Sitzung für das Wagnerfestival eine jährliche Subvention von je 80.000,- Euro für die Jahre 2014 und 2015. Hier geht es nicht um ideologische Fragen – die Zahlen und Fakten sprechen für sich: Vom städtischen Kulturbudget von insgesamt 220.000,- Euro jährlich soll also mehr als ein Drittel in dieses  Eliteprojekt fließen, das an zwei Tagen im Jahr eine Oper für 1.000 Besucherinnen und Besucher – die sich den Eintritt leisten können – bietet. Continue reading ‘FPÖ will Kulturinitiativen aushungern’

Werbeanzeigen


Foto: Edith Maul-Röder

Mit dieser Frage beschäftigen sich die Kulturvereine REIZEND! und waschaecht bei ihrem Sommerprojekt „Fest der Gefühle“, das in die musikalische Welt des Schlagers eintaucht und an dessen Endpunkt die „Sternstunde“ steht – ein Burggarten- Konzert, das am 14. September über die Bühne geht. Continue reading ‘Wie baut man eine heile Welt?’


Mit der Eröffnung des Erinnerungsweges konnte im Juni ein weiteres Innenstadtagenda21-Projekt fertig gestellt werden. Die Umsetzung von zwei weiteren Themenwegen – Römerweg und Energieweg – befindet sich in der Endphase.

Continue reading ‘Wels beschreitet neue Wege’


Den Sommeranfang beging die Musikschule Wels heuer mit einem großen Fest ganz im Zeichen der Musik. Rund 1.200 Besucherinnen und Besucher folgten der Einladung in Oberösterreichs größte Landesmusikschule im Herminenhof.

Continue reading ‘Tag der Musik im Dreiklang Herminenhof’


Klischees bewusst entgegenwirken – freie Entwicklung fördern!


Foto: Tobi Stadler

Geschlechtssensible Pädagogik hat entgegen böswilliger Unterstellungen nicht das „Verweiblichen von Buben und das Vermännlichen von Mädchen“ zum Ziel, sondern die Schaffung von fairen Ausgangsbedingungen für alle Kinder – unabhängig vom Geschlecht! Continue reading ‘Prinzessin oder Superhero spielen was sich gehört?’